Woopra.com – Gelungene Webstatistik

WoopraEs ist extrem spannend mit anzusehen was auf einer Webseite im Moment gerade läuft. Tools die das ermöglichen gibt es schon einige (hier und hier). Aber ich hab definitiv noch kein schöneres gesehen als die Variante von Woopra.

Die Installation ist, wie üblich bei solchen Tools, schnell und einfach erledigt. Danach kann man sich den Woopra Client herunterladen und schön vom Desktop aus dem Treiben Online zuschauen. Das kleine Programm liefert die gängigen Vorgänge auf der Webseite beinahe in Echtzeit zurück. Wirklich neue interessante Zahlen gibt es allerdings nicht. Aber man hat die Möglichkeit mit einem Benutzer der Webseite direkt Kontakt aufzunehmen. Ob das allerding nicht eher verunsichert als hilft, sei mal dahingestellt.

Das Interface der Desktop Software ist sehr cool gelungen und erinnert eher an einen James Bond Film indem irgendwelche Krasse sachen am Computer gemacht werden als an eine Webstatistik Software.

So wie ich das sehe, funktioniert das Tool eigentlich nur richtig mit dem Client. Also mit der Desktop Software. Onine sah ich bisher noch keine Zahlen. Na ja macht ja nix, denn mit dem Client machts eh mehr Spass :-)

Das Tool ist im Moment noch Gratis bzw. Beta. Aber ich denke mal das sich das auch bald ändern wird. Gleich wie bei Clicky auch. Mal sehen wie es sich bewährt und wie die Preise dafür aussehen. Aber allen Statistik Freaks kann ich das bis jetzt wirklich bestens empfehlen ..

Mehr Infos und ein Demo Movie gibts hier …

Nachtrag: Ich habe grad gemerkt das die Beta auf 10’000 Pageview limitiert ist. Daher konnte ich das Tool nur etwas mehr als 2 Stunden auf der KWDB brauchen :-)

4 thoughts on “Woopra.com – Gelungene Webstatistik

  1. Ist ja auch nicht bös gemeint :) – nicht mal den Serverlogs kann man wirklich vertrauen, Proxies sei Dank. So weit geht aber dann meine Paranoia auch nicht.

    NoScript habe ich übrigens erst gerade installiert, und erst danach habe ich vielerorts gemerkt wie viele Ad-Netzwerke und Stats-Zusammensucher da überall Data Mining betreiben. Der gläserne Surfer, viel stärker noch als ich gedacht hätte.

Leave a Reply