Web2.0 – Noch Beta oder ganz weg?

Das Dr. Web Blog hat eine Liste mit einst hoffnungsvollen Web2.0 Projekten zusammengetragen und deren Entwicklungsstatus überprüft.

"… von den 80 Projekten sind nach 1,5 Jahren 21 offiziell aus dem Beta-Stadium heraus. Das ist gut ein Viertel. Das eine oder andere Projekt wird wahrscheinlich mit Absicht auch weiterhin Beta bleiben. Für manchen gehört so etwas heutzutage zum guten Ton. Um die 30% der hoffnungsvoll gestarteten Aspiranten sind im Laufe der vergangenen 18 Monate mehr oder weniger auf der Strecke geblieben …"
Die Liste find ich aber nicht wirklich representativ und sagt so doch eigentlich gar nichts aus. Es gibt ca. 578’147’233’4 +100 Web 2.0 Projekte. Wahrscheinlich sind es noch viele mehr die Tot oder out of Beta sind. Aber diese zu erfassen wäre dann wohl etwas zu Zeitintensiv.

Ein etwas interessanterer "Wetterbericht" zum Thema Web2.0 liefert da die Firma  Informatin Architects aus Japan. Die Web Trend Map 2007 / v.2. zeigt einige Bereiche im Web2.0 anhand eines U-Bahn ähnlichen Plans. Jeweils mit einer Prognose für das entsprechende Unternehmen. Eine wirklich nett gemachte Grafik die einen guten Überblick gibt. abgedeckt werden aber nicht nur Web2.0 Seiten. Auch Hard- und Software Themen finden Platz.

Das Web2.0 ist meiner bescheidenen Meinung nach nicht mehr ganz so innovativ und interessant wie es vor einem Jahr noch war. Ich habe den Eindruck, dass im Moment nur noch kopiert und übernommen und gefakt wird. Fast jeden Tag kommen irgendwelche neue Social Networks und Applikationen auf den Markt die entweder eine Niche füllen oder eine bestehende Community übertrumpfen wollen. Es gibt aber sicher auch einige interessante Projekte die aber während der schieren Masse schlicht zu wenig aufmerksamkeit erhalten. Ich glaube die Freigabe einer neuen Web2.0 Applikation ist wohl fast schon so wie das hochladen eines Bildes bei Flickr. Wenn nicht 1000ende Freunde und Buddy’s dein Foto kommentieren und bewerten, bekommt das Foto kaum aufmerksamkeit. Auch wenn es eigentlich gut wäre. Es verschwindet nach ca. 10 Sekunden in den untiefen von Flickr und wird nur noch selten angeschaut. Es sei den es wird von der richtigen Person entdeckt …

Oder in Web2.0’isch: Wenn ein Projekt es nicht bis auf Techcrunch, Digg, del.icio.us, Basic Thinking und ähnlichem schafft, wirds schwierig.

Fazit: Es bleibt spannend …

Leave a Reply