augenzeuge.de

Der Stern hat diese Woche ein neues Projekt namens augenzeuge.de gelauncht. Eine wie ich finde überaus interessante Sache. Jeder Hobbyfotograf wird aufgerufen, seine für die Medien Interessanten Bilder hochzuladen. Sollte wirklich ein Bild interessant sein und es wird gekauft, dann kassiert der Fotograf. Natürlich werden auch schon andere Bilder hochgeladen, aber die Chance das diese auch verkauft werden, ist meiner Meinung nach nicht höher als bei anderen mitmach Agenturen auch.

Neben der Stern View Fotocommunity also eine weitere Seite aus dem gleichen Hause die an unserer Fotos will. Interessant. Als Stern View User kann man sich auch gleich bei augenzeuge.de anmelden. augenzeuge.de läuft zwar noch als Beta, dass System scheint mir aber dasselbe zu sein wie bei der Stern View Fotocommunity auch. Der Dienst ist im Moment kostenlos.

Man kann also nur gewinnen wenn man mal 1-2 Bilder hochlädt auf denen ein Promi oder sonstwas zu sehen ist…

Eine Frage die sich mir aufdrängt: Was halten wohl die richtigen Pressefotografen von dieser Sache?
Ich denke, dass aufgrund der vielen Digicams und Kamerahandy’s und der Masse einfach aktuellere Bilder entstehen können. Es gibt soviele Leute die häuffig mit der Digicam unterwegs sind und einfach das Glück bzw. das Pech haben Augenzeuge eines Ereignisses zu werden. Und warum dann nicht ein Foto machen wenn die Kamera eh dabei ist? Für die vielen Dinge die tagtäglich auf der Welt passieren gibt es schlicht zu wenig Pressefotografen. Die wirkliche Zunft der Pressefotografen sehe ich daher nicht wirklich in Gefahr. Pressefotografen haben sowieso gewisse Vorteile. So gelangen diese meistens in Berieche, wo Otto Normalfotograf gar nicht hinkommt bzw. weiss Dinge die normale Leute und Hobbyfotografen erst im Nachhinein erfahren. Wenn der Pressefotograf Zeuge eines nicht gelpannten Ereignisses wird und dann auch noch ein Foto machen kann, dann hat auch er einfach Glück gehabt.

Für mich also kein Wunder das die Medien an unseren evtl. aktuelleren Bildern interessiert sind.

Leave a Reply